Wieso ich nicht aktiv kämpfe aber MMA Sportler trotzdem verstehe!

klaus oberholzer

Wie schon angedeutet – ich bin kein aktiver Kämpfer und hab eigentlich auch keine grossen Ambitionen obschon mich die einzelnen Sportarten die MMA zu dem MMA machen, sehr reizen. Obschon ich nie „gekämpft“ habe, besitze ich einen „Box-Record“ – wie du im Titelbild siehst, bin ich vor Jahren gegen einen meiner meisten besten Freunde in den Ring gestiegen. Wir haben 5 Runden a 2 Minuten gekämpft, ich durch TKO gewonnen und mir den Kopf dann mit Alkohol gefüllt, so dass ich am nächsten Tag nicht wusste, ob diese von den Schlägen oder vom Alkohol war. Anyway – dies soll ich hier jedoch nicht das Thema sein, denn du fragst dich Who the fuck ist dieser Klaus und was schreibt er hier über „meinen Sport“ Mixed Martial Arts.

Um dir diese Frage Positiv zu beantworten, muss ich zurück zu UFC 154 (St. Pierre vs Condit) – um sie dir so zu beantworten wie es etwa 90% der Schweizer Bevölkerung machen würde, wohl noch paar Monate weiter zurück. Denn da hab ich das erste Mal early MMA auf Youtube gesucht aber auch auch KO Highlight-Videos von Fedor und Co. Da musst du zugeben, diese Videos können einem, ohne Kampfsport Background, auf den ersten Blick schon schockieren, wenn man sich mit dem Sport MMA und mit den Kämpfern nicht auseinandersetzt. Mein Knopf hat sich diesbezüglich während und vor allem nach UFC 154 gelöst – ich hab recherchiert und mich informiert. Hier ein paar Gründe warum ich nun so zu MMA stehe:

  • Es vereint verschiedene Techniken und bla bla bla… (muss ich dir ja nicht sagen)
  • Erst die UFC Rules machten den Sport „salonfähig“ – die Entwicklung des jungen Sports in den letzten 10 Jahren ist gewaltig
  • Die UFC hat ein neues Geschäftsmodell erschaffen das mich als Digital Freelancer einfach begeistert
  • MMA ist und bleibt ein fairer Sport, der während 15 oder 25 Minuten ausgetragen wird (ab und zu wird ausserhalb noch bisschen gebeeft – das ist part of the Game und eher Ausanhmen – so what!)
  • MMA hat(te) für mich eine klare Struktur. Bei Rocky wusste ich wer der Beste ist. Im Boxen, Kickboxen etc. peil ich es bei den vielen Verbänden einfach nicht (ist ja klar Klitschko, aber trotzdem).
  • Aber weil ich es im MMA peile, kann ich auch grob sagen: UFC und dann kommen diese Verbände: Cagewarrior Europa, One FC Asien und Bellator.

Das sind einfach mal die, welche mir im Zug nach Hause in den Sinn kommen. Was auch immer spannend ist, wenn sich in meinem Freundeskreis Diskussionen zu MMA ergeben. Vielmals fängt es an:
Kollege X:„ich hab mir das Mal angeschaut – schon ziemlich brutal“
Klaus:“gibt doch Regeln, die wollen das und sind pyhsisch wie auch psychisch trainiert um in den Octagon zu steigen“
Kollege: „Hm, ja, ich weiss, aber trotzdem, am Boden liegend noch geschlagen werden, weiss nicht…“
Klaus:“du solltest wissen, dass all Kämpfer einen Background haben. Sie kommen aus dem Kickboxen, klassischem Boxen oder Bodenkampf wie BJJ. Die wollen sich nun neu messen, in einer Sportart, bei der sie wiederum gefordert werden“
Kollege:„verstehe ich ein bisschen, würde ich aber nie machen!“
Klaus:“ schon klar, brauchst du aber nicht. Aber auch du gehst in deinem Job oder Hobby einen Schritt weiter, suchst Herausforderungen und hast Mitarbeiter, Kollegen und Vorgesetzte, die teilweise ihre Ellbogen einsetzen“

An diesem Punkt verlagert, intensiviert oder verändert sich die Diskussion dann und jedes Mal wenn ich darüber spreche, krieg ich Bock irgendeinen MMA Event im Internet zu streamen und zum Glück gibt es mittlerweile fast jedes Weekend Events rund um den Globus.
Noch kurz zu mir: ich arbeite als Digital & Social Web Freelancer, unterhalte noch einen anderen Blog und freue mich so richtig auf diesen fightblog hier. Also watch out, teile die Beiträge die du für dich und die Schweizer Szene als wichtig erachtest und tritt in Kontakt, falls du diesen Blog supporten willst. Ahoi!

Klaus Oberholzer

Kampfsport-Interessiert und passionierter Blogger - fightblog.ch soll die Macher, Kämpfer und Promotoren in der Schweiz stärken! Fragen / Anregungen - ko@fightblog.ch

Related Posts